Qualität seit über 70 Jahren

Ausbildung

Ausbildung ist ein wichtiges Thema im Handwerk und wir legen seit jeher großen Wert auf die Ausbildung in unserem Betrieb zum Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik. Wir können  zwar nicht jeden, aber doch manchen neuen Gesellen übernehmen und investieren so in unsere Zukunft und übergeordnet in die Zukunft des Handwerks. Um bei Wienholt & Horstmann einen Ausbildungsplatz  zu erhalten, muss man als erstes einen Einstellungstest absolvieren, der in der Regel von Nina Horstmann-Craig durchgeführt wird. Hat man dort seine Eignung bewiesen, geht es in einem weiteren Termin ins Bewerbungsgespräch, in dem man noch eimal einige theoretische Kenntnisse vorweisen muss – vor allem im Bereich Mathematik. Wir haben momentan insgesamt 9 Auszubildende. Wir bemühen uns, dass unsere Auszubildenden ein möglichst großes Spektrum innerhalb ihrer Ausbildung erleben und sehen, um ihnen auch die erforderlichen Anforderungen für die Gesellenprüfung mit auf den Weg zu geben. Hierbei spielt der Obermonteur eine tragende Rolle, da er den Haupteinfluss auf die Entwicklung der Lernenden hat. Außerdem finanzieren wir unseren Auszubildenden momentan eine Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlußprüfung beim Bildungskreis Handwerk in Dortmund-Körne. Zusätzlich stehen wir gerne bereit, um Fragen aus Alltag und Schule gemeinsam mit unseren Auszubildenden zu klären und Unverstandenes zu erläutern. In dieser männerdominierten Branche haben wir eher selten weibliche Auszubildende – das liegt jedoch nicht an uns. Wir heißen ambitionierte Elektronikerinnen herzlich willkommen. Wer Interesse an einem Ausbildungsplatz hat, schickt seine Unterlagen bitte rechtzeitig an unsere Unternehmensadresse. Wir freuen uns darauf!